Concertgebouw te Amsterdam

Der Bau des Concertgebouw begann 1883 in einem leeren Polder, der seinerzeit außerhalb der Stadtgrenzen von Amsterdam lag (in der Gemeinde Nieuwer Amstel), am Rand des späteren IJsclubgeländes, dem heutigen Museumplein. Als Fundament wurden 2186 Rammpfähle von zwölf bis dreizehn Meter Länge bis auf den Sandboden geschlagen.

Die Konzerthalle in Amsterdam ist mit rund 800.000 Besuchern pro Jahr die am besten besuchte klassische Konzerthalle der Welt. Pro Jahr finden ca. 800 Konzerte in dem Saal statt, die Akustik ist weltberühmt und sucht ihresgleichen.

Im Foyer des Concertgebouw wurden die Probleme mit aufziehender Feuchtigkeit im Boden und an der Wand mit Köster Crisin angepackt. Reparaturen an der Stuckarbeit und damit auch das Beheben von Salzausblühungen wurden mit Köster Sanierputz ausgeführt.

Köster Brochüren Kiosk

Interesse an Köster?

Köster Video Kiosk